CapilClinic

Zugelassene medizinische Behandlungen bei Haarausfall

Welche Medikamente sollte ich gegen meinen Haarausfall verwenden?

Medikamente

ZunĂ€chst ist darauf hinzuweisen, dass Minoxidil (Bei topischer Anwendung) und Finasterid (Bei oraler Anwendung) die einzigen medizinischen Behandlungen sind, die von der US-amerikanischen „FDA“ („Food and Drug Administration“) und der europĂ€ischen „EMA“ (European Medicine Agency) zur BekĂ€mpfung von Haarausfall zugelassen sind.

Minoxidil

Minoxidil ist eines der von der US-Regierungsbehörde zugelassenen Medikamente, die fĂŒr die Regulierung aller gesundheitsrelevanten Aspekte zustĂ€ndig ist, namentlich der FDA oder „Food and Drug Administration“. Auch die EuropĂ€ische Arzneimittelagentur (EMA) hat Minoxidil zugelassen.

Finasterid

Finasterid gehört zu einer Medikamentenklasse namens 5-Alpha-Reduktase-Hemmer, die in höheren Dosen die Produktion eines Hormons blockieren, wodurch die Prostata vergrĂ¶ĂŸert wird.

Deshalb erhalten MÀnner eine niedrige Dosis, um bestehende Haare zu verdicken und um ihren Verlust zu verlangsamen. Dieses Medikament darf nur vom mÀnnlichen Geschlecht eingenommen werden.

Es ist sowohl von der FDA als auch von der EMA zugelassen.

Verwendungszweck:

MĂ€nner:

Die ĂŒbliche Dosis fĂŒr Finasterid ist 1mg amTag und fĂŒr Minoxidil 5%ig 2x am Tag. Sie werden einzeln oder zusammen eingenommen, um ihre Effekt zu steigern.

Frauen:

Die Einnahme von Finasterid ist fĂŒr Frauen nicht erlaubt. 

Sie können aber zweimal tĂ€glich Minoxidil verwenden. Es sollte mit einer 5%igen Lösung begonnen werden, doch bei Auftreten von unerwĂŒnschten Effekten, sollte auf eine 2%ige Lösung gewechselt werden. 

Behandlung ohne nachgewiesene Wirksamkeit:

Es gibt keine wissenschaftlichen Studien bezĂŒglich der Wirksamkeit von folgenden Wirkstoffen: 

      • Bioxidyl Lösung
      • Epilobische Extrakte
      • Traubenkernextrakt
      • SĂ€gepalmenextrakt
      • Essentielle FettsĂ€uren
      • Bierhefe
      • GrĂŒner Tee